Bounty Killer


Bounty Killer
USA 2013
Regie: Henry Saine
Schauspieler: Gary Busey, Kristanna Loken, Matthew Marsden, Beverly D'Angelo, Christian Pitre

Freigabe: FSK 18
Regionalcode:0 
Blu-ray Disc-Format:  DL (double-layer) (50 GB)
Verpackung: Amaray
Bildformat: 16:9 - 2,40:1 (1080p)
Tonformat:  Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch, Niederländisch

Laufzeit: 97 Minuten

Story:

2042. Die Welt nach der Apokalypse schreit nach Vergeltung. Das ist die Zeit der Rache und der „Bounty Killer“. Ein Kopfgeldjäger sucht für einen Auftrag eine kleine verwaiste Stadt auf, um dort die erhoffte Belohnung einzusacken. Als er von einer jungen Frau rekrutiert wird, damit er dort für sie ein gewisses „Problem“ löst, gerät alles außer Kontrolle…

Kritik:

Das Bounty Killer auf den Zug der Grindhouse Movies aufpringt ist selbst Laien alleine am Artwork zu erkennen. Auch die wirre Grundstory im bester Mad Max Tradition trägt zusätzlich zum Trashfaktor bei. Dazu gesellen sich künstliche Babes in heissen Outfits und fertig ist die Trashgranate. Dabei hat sich sogar Kristina Loken die Genrefans aus Terminator 3 bekannt ist, sichtlich gealtert zu einer Runde Schauspielerei überreden lassen. Auch Altstar Gary Busey (Lethal Weapon) kratzt am Rande des schauspielerischen Versagens.

Die Story ist wirr und der Versuch einer Aneinanderkettung von Gewaltszenen, die in bester Grindhouse Tradition zelebrierte werden. Schade nur, dass bei vielen guten Ansätzen die kläglichen CGI-Effekte den Spaß verderben. In Summe recht gut sind die Sets, von staubiger Wüste bis hin zu bestem Apokalypse-Schrottplätzen und coolen Fahrzeugen. Der Westernstil des Films ist allgegenwertig. Ballereien im Saloon gehören ebenso zur Tagesordnung sowie eindringliche Westernstädte.

Leider verliert sich der Film in eine unterirdische Handlung ohne richtigen roten Faden. Die stilistischen Ansätze sind gut, aber nicht zu Ende gedacht. Klar, in vielen Fällen können die Actionszenen der leichtbekleideten Mary Death dann überzeugen. Ein fleischgewordener Männertraum der jegliche Nerds befriedigen wird.

Abgesehen von den recht gelungenen Schiessereien ist der Film eher zum Abgewöhnen. Als Buddymovie unter Kumpels sicherlich durch den hohen Blutzoll zu gebrauchen mehr aber auch nicht.

Fazit:  müder Grindhouseabklatsch mit guten Ansätzen aber schlechten Darstellern, wirrer Story und billigen CGI-Effekten!

Qualität: 
Härte:

 


Bild:

Für die Produktionsverhältnisse ist das Bild wirklich HD-würdig, mit knackscharfen Bild in sehr vielen Einstellungen. Zwar gibt´s einige Gelbfilter um den Streifen einwenig Grindhouse-Look zu verpassen, sonst sind aber die Kontrastwerte und die Farben gut gelungen. Auch dunkle Szenen weisen viele Details aus. Hier hätte man, gemessen am Budget nicht viel besser machen können.

Wertung:

Ton:

Der HD-Ton ist grundsolide mit kräftigem Bass in den Actionszenen und guter Direktionalität. Die Sprachverständlichkeit ist ebenfalls gut. Leider fehlt der letzte Kick um eine richtig gute Surroundkulisse aufzubauen. Die Musik ist sehr gut abgemischt.

Wertung:

Extras:

- Trailer


Wertung:
 


 Gesamtwertung: 

Technisch einwandfreie Blu-ray Disc ohne Extras!

Film jetzt kaufen!

Who's Online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Impressum

Impressum

Kontakt

2017  SPLATTER-MOVIES.COM   globbersthemes joomla templates