Texas Chainsaw Massacre 2 - Beschlagnahmung aufgehoben - VÖ kommt!

„The Texas Chainsaw Massacre 2“ – nicht mehr beschlagnahmt, nicht mehr indiziert und erstmalig ungekürzt mit einer FSK-Freigabe! Jetzt als limitierte Deluxe-Edition für Fans und Sammler!

Am 24.02.2017 erscheint die spektakuläre Deluxe-Quadbox von „The Texas Chainsaw Massacre 2“! Sie enthält ein exklusives Mediabook mit einem „Chop Top“-Coverdesign vom kanadischen Künstler Jason Edmiston, zwei Blu-rays mit verschiedenen Bildmastern des Films sowie über fünf Stunden Bonusmaterial (darunter etliches neues Material), das exklusive T-Shirt „Chainsaw Evolution“ in XL, eine Leatherface-Figur von NECA, 2 DIN A1 Filmplakate, 6 Aushangfotopostkarten und 3 Sticker! Die Boxen sind durchnummeriert und auf 1.000 Stück limitiert! Das „Chop Top“-Mediabook gibt es ausschließlich in dieser Box!

Inhalt:
„Unnötig brutal und nicht zu subtil, aber auch unbestreitbar lustig!“ – Jason Wood, BBC

Seit einem Jahrzehnt versucht Texas Ranger Lefty Enright den grausamen Mord an seiner Familie durch die legendäre „Sawyer-Familie“ zu rächen. Mit der Hilfe einer Radio-Station, die dem Terror ebenfalls ein Ende setzen möchte, findet er sich schnell in der Metzgerei der Sawyers wieder. Dort beginnt eine Schlacht von epischem Ausmaß…
1974 schockierte Tobe Hooper mit THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE. Der Film, der das Publikum weltweit spaltete, gilt bis heute als Meilenstein. Zwölf Jahre später schmiss Hooper die Kettensäge erneut an und ließ einen Film auf die Menschheit los, der dem ersten Teil in nichts nachsteht. Mehr Blut, mehr Kettensägen und mehr Terror!
THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE 2 erscheint nun offiziell in deutscher Fassung – auf Blu-ray Disc in Full HD und mit neu gemischtem 5.1 Sound.

Quelle: Link

Tanz der Teufel - uncut und ab FSK 16 auf Blu-ray Disc...

Da tanzen doch sprichwörtlich die Teufel! Sam Raimis Kultschocker Tanz der Teufel wurde vom Index genommen, neu geprüft und ist nun ab FSK 16 freigegeben worden. Es folgen einige Auflagen am 28. März auf Bluray Disc!

Folgende Versionen sind in Kürze erhältlich:

- Blu-ray Disc-Standard-Edition (2 Discs)
- Limited 2 Disc Blu-ray Steelbook mit Bonus-Disc
- Limited Vintage Edition mit 3 Blu-rays, 1 DVD, 40 Seiten Booklet mit Bildern und Hintergründen zum Film, 76 Seiten Booklet über die Rechtsgeschichte von „Tanz der Teufel“, Slipcase im Retro-Look
- Ultimate Collector’s Fan Edition: Limitierte 3 Disc-Edition im Mediabook, 40 Seiten Booklet, handbemalter „Tanz der Teufel“-Figur, Replika des Original Kino-Posters, Fan T-Shirt.

Quelle: Link

Resident Evil - The Final Chapter - Trailer online...

Der letzte Teil des RESIDENT EVIL-Franchise verspricht ein weiteres Mal atemberaubende Action, gewaltige Zombieattacken und eine knallharte Heldin, die kein Erbarmen kennt. Die von Constantin Film produzierte Filmreihe – RESIDENT EVIL (2002), RESIDENT EVIL: APOCALYPSE (2004), RESIDENT EVIL: EXTINCTION (2007), RESIDENT EVIL: AFTERLIFE (2010) und RESIDENT EVIL: RETRIBUTION (2012) – spielte an den Kinokassen weltweit mehr als 1 Milliarde Dollar ein und eroberte regelmäßig die Spitzen der Kinocharts.

Produziert wurde RESIDENT EVIL: THE FINAL CHAPTER von Jeremy Bolt („Die drei Musketiere“), Paul W.S. Anderson (“Resident Evil 1-5”), Robert Kulzer (“Fantastic Four”), Samuel Hadida („Silent Hill“) sowie Martin Moszkowicz und Victor Hadida als Executive Producer. Regie führte erneut Paul W.S. Anderson. Constantin Film wird den Film in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Kinos bringen. Die weltweite Kinoauswertung übernimmt Sony Pictures International.

Kurzinhalt:

Als einzige Überlebende des Krieges, der als letzter Widerstand der Menschheit gegen die Untoten geplant war, muss Alice nun dorthin zurückkehren, wo der Alptraum begann – Raccoon City, wo die Umbrella Corporation ihre Truppen für einen finalen Schlag gegen die Überlebenden der Apokalypse versammelt …

Quelle: Link

Stephen Kings Pulse - bald auf Blu-ray Disc

STEPHEN KING
Wenn die Hand auf dem PULS der Zeit liegt

"Ich schreibe so lange, wie der Leser davon überzeugt ist, in den Händen eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein."
Stephen King

Die Angst ist wohl das menschlichste, was es gibt. Sie begleitet die Menschheit seit ihren Anfängen und erfüllt eine evolutionsgeschichtlich wichtige Funktion: Sie schärft unsere Sinne in tatsächlichen und vermeintlichen Gefahrensituationen. Auch der berühmte Bestsellerautor Stephen King ist vor diesem Gefühl nicht gefeit. Doch anstatt sich zu verstecken, nutzt er sein Talent und spielt in seinen fantastischen Horror-Romanen und -Kurzgeschichten geschickt mit den Ängsten seiner Leser.

Stephen King wurde 1947 in Portland, Maine, geboren und kämpfte schon früh mit mehreren Schicksalsschlägen. Nachdem sein Vater die Familie verlassen hatte, als er zwei Jahre alt war, schlug seine Mutter sich mit schlecht bezahlten Gelegenheitsjobs durch. Finanzielle Sorgen und diverse Umzüge prägten die Kindheit von Stephen und seinem Bruder – und wurden auch in seinen Werken thematisiert. Zudem wurde Stephen King schon früh mit dem Tod konfrontiert. Er fand seine tote Großmutter auf und war dabei, als ein Spielgefährte von ihm unter einen Güterzug geriet und überrollt wurde. Die beiden traumatischen Erlebnisse wurden ebenfalls später literarisch von ihm verarbeitet.

Der Meister des Horror-Genres

Schon immer galt Kings Hauptinteresse der Horror-Literatur. Seine Mutter las ihren Kindern regelmäßig vor – am meisten beeindruckte den kleinen Stephen schon damals das Horror-Genre, das ihn bis heute nie wieder losgelassen hat. Bereits im Alter von sechs Jahren lauschte er gebannt einer Hörspiel-Adaption von Ray Bradburys Science-Fiction-Thriller MARS IN HEAVEN im Radio, ein Jahr später folgte mit DER SCHRECKEN VOM AMAZONAS sein erster Horrorfilm. Zur selben Zeit versuchte er sich bereits an seinen ersten eigenen Geschichten.

Der Erfolg als Schriftsteller blieb aus                   
Nach seinem Studium begann Stephen King 1971 als Englischlehrer zu arbeiten. Da sein karges Gehalt nicht ausreichte um seine Familie zu ernähren, jobbte er nebenher noch. In seiner knapp bemessenen Freizeit verfasste er weiterhin Kurzgeschichten und schickte die ersten Werke an Verlage. Als die erhoffte positive Resonanz ausblieb, begann er an seiner schriftstellerischen Begabung zu zweifeln und rutschte in eine Alkoholsucht ab. Es war seine Frau Tabitha, die ihn ermutigte, an seinem Traum von einer Karriere als Schriftsteller festzuhalten und den Roman CARRIE zu beenden, der schon im Papierkorb lag. Einen Entwurf des Romans ließ der junge Schriftsteller Bill Thompson vom Verlagshaus Doubleday zukommen.

King wird zum Star      
CARRIE markiert den Durchbruch des Autors: Der Doubleday-Verlag hatte Interesse daran, den Roman zu veröffentlichen. Für die Rekordsumme von 400.000 Dollar erwarb die New American Library die Taschenbuchrechte an dem Erstlingswerk. Plötzlich war King reich und bekannt.1974 wurde Kings Roman endlich veröffentlicht; zwei Jahre später sogar von Brian De Palma verfilmt. Der Erfolg des Kinofilms machte King schließlich weltberühmt. Kurz darauf folgte die Veröffentlichung von THE SHINING, sein erster Roman auf der Bestsellerliste. Als weiteres Highlight landete auch sein Fortsetzungsroman THE GREEN MILE mit allen sechs Teilen gleichzeitig auf der Bestsellerliste.

Der meistverdienende Autor der Welt                 
Inzwischen hat King über 50 Romane, über 150 Kurzgeschichten, mehrere Novellen und einige Drehbücher veröffentlicht. Er selbst erhielt zahlreiche Auszeichnungen und zählt zu den erfolgreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und erreichten eine weltweite Gesamtauflage von über 400 Millionen Exemplaren. Angeblich beträgt Kings Jahreseinkommen 40 Millionen Dollar. Trotz seines großen Erfolges ist Stephen King bodenständig geblieben.

Der Autor der Traumfabrik  
Brian De Palmas äußerst erfolgreiche Verfilmung von CARRIE verhalf den Werken von King zu einer außerordentlichen Popularität in Hollywood. Die Verfilmungen von SHINING, STAND BY ME und ES erlangten Kultstatus, für THE GREEN MILE und MISERY gab es zahlreiche Preise und Oscar®-Nominierungen. DIE VERURTEILTEN ist in der Datenbank von IMDB.com seit Jahren als bester Film aller Zeiten gelistet. Die Faszination von Kings Literatur ist bis heute ungebrochen und noch immer nutzen namenhafte Regisseure seine Werke als Vorlage.

PULS – die neueste Horror-Verfilmung des Bestsellerautors Stephen King

Nun hat Regisseur Tod Williams („Paranormal Activity 2“) mit John Cusack („Identität“, „Der schmale Grat“, „High Fidelity“) und Samuel L. Jackson („The Hateful 8“, Django Unchained“) zwei absolute Hollywood-Hochkaräter für PULS gewinnen können. Auch die literarische Vorlage „Cell“ aus der Feder von Bestsellerautor Stephen King verspricht Gänsehautgarantie. Die beiden Hauptdarsteller haben bereits Erfahrungen in Verfilmungen des Autors sammeln können: Zusammen standen sie in ZIMMER 1408 vor der Kamera, Cusack war darüber hinaus auch schon in STAND BY ME zu sehen. Das Drehbuch zu PULS hat Stephen King selbst geschrieben und das Ende eigens für den Film umgeschrieben.

In der neuesten Stephen-King-Verfilmung wird der Comiczeichner Clay Riddell (John Cusack) am Flughafen in Boston Zeuge, wie sich ein Signal weltweit auf alle Handynetze ausbreitet und die mit dem Handy telefonierenden Menschen in zombiehafte Tötungsmaschinen verwandelt. In Windeseile kommt es zu einer Zombieepidemie, der immer mehr Menschen zum Opfer fallen. Zusammen mit Tom McCourt (Samuel L. Jackson), einem Ingenieur und ehemaligen Soldaten, müssen Clay und die wenigen anderen Überlebenden wie Alice (Isabelle Fuhrman) sich nun in einer aus den Fugen geratenen Welt gegen die Infizierten zur Wehr setzen, Clays kleinen Sohn finden und zugleich den Ursprung des Chaos‘ ausfindig machen.

Zum Inhalt:

Lange bevor der Zombie es zum Jugendwort des Jahres 2015 brachte, sorgten Mobilfunkstrahlen in Stephen Kings Roman CELL für ein Horror-Szenario apokalyptischen Ausmaßes: Ein einziges elektronisches Signal, landesweit gesendet an alle Handys, lässt deren Nutzer zu blutrünstigen Bestien werden. Der Bestseller-Autor schrieb das Drehbuch gemeinsam mit Adam Alleca („Last House on the Left“) und änderte eigens dafür das bisherige Ende. Die Verfilmung von Genre-Spezialist Tod Williams („Paranormal Activity 2“) in bester George-A.-Romero-Tradition feierte seine Deutschland-Premiere beim Fantasy Filmfest 2016 und ist ab 17. Januar endlich auch fürs Heimkino als DVD, Blu-ray und VoD verfügbar. Bereits ab 02. Januar gibt es „PULS“ digital zu kaufen.

Gerade hat Comiczeichner Clay Riddell (John Cusack) den ersten großen Deal für eine Graphic-Novel aus seiner Feder abgeschlossen – voller Freude ruft er bei seiner Frau und seinem kleinen Sohn an um diese Neuigkeit mit ihnen zu teilen. Das Gespräch wird kurz darauf unterbrochen, Clays Handy-Akku ist leer. Ausgerechnet jetzt. Was Clay im ersten Moment ziemlich ärgert, erweist sich nur wenige Minuten später als Glücksfall. Denn plötzlich und scheinbar aus dem Nichts verwandeln sich alle Handy-Nutzer um ihn herum in blutrünstige, zombieähnliche Killer, die brutal übereinander herfallen. Inmitten dieser apokalyptischen Zustände können sich Clay und der U-Bahnfahrer Tom (Samuel L. Jackson) retten. Abgeschnitten von allen digitalen Kommunikationsmitteln fassen sie den Entschluss, sich zu Fuß auf die Suche nach Clays Familie zu machen. Gejagt von den mörderischen Horden, wird ihr Weg durch die kalten Wälder Neuenglands zu einem blutigen Überlebenskampf, bei dem an jeder Ecke der Tod lauert …

Quelle: Link

Terminator Genisys - Living One Sheet

Jetzt gibt es ein cooles Living-One-Sheet zu Terminator Genisys

Die Erde im Jahr 2029: John Connor (Jason Clarke), Anführer der Rebellion des menschlichen Widerstands, führt einen erbitterten Krieg gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet. Um seine Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) vor einem Killer-Cyborg zu schützen und damit seine eigene Existenz sowie die Zukunft der Menschheit zu retten, schickt John seinen loyalen Freund und Mitstreiter Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 1984. Auf das, was ihn im Los Angeles der Vergangenheit erwartet, ist dieser jedoch nicht im Geringsten vorbereitet: Ein unvorhergesehenes Ereignis hat alles verändert und die Zeit, in die er von Connor zurückgeschickt wurde, existiert nicht mehr. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse steht unaufhaltsam bevor – kann er mithilfe eines unverhofften Verbündeten (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindern?

He is back! Nicht zuletzt dank der hochkarätigen Besetzung ist TERMINATOR: GENISYS schon jetzt das meisterwartete Kinoevent des Sommers 2015. Neben Actionlegende und einzig wahrem „Terminator“ Arnold Schwarzenegger („The Expendables“, „Sabotage“) beweist Emilia Clarke („Game of Thrones“) als starke Actionheldin Sarah Connor sehr eindrucksvoll, dass sie auch auf der großen Leinwand zu Hause ist. Zusammen mit Shootingstar Jai Courtney als Kyle Reese („Jack Reacher“, „Die Bestimmung – Divergent“) und dem australischen Schauspieltalent Jason Clarke („Zero Dark Thirty“, „Planet der Affen: Revolution“) in der Rolle des John Connor lassen sie das TERMINATOR-Vermächtnis der ersten beiden Teile neu aufleben. Der smarte britische Jungschauspieler Matt Smith („Doctor Who“) und Südkoreas Superstar Byung-Hun Lee („G.I. Joe“, „R.E.D. 2“) vervollständigen das aufregende neue Cast.

Fans können sich bei dem „Reset“ einer der erfolgreichsten Filmreihen der Kinogeschichte nicht nur auf die Neuinterpretation und Weiterentwicklung der bekannten „Terminatoren“ T-800 und T-1000 freuen, sondern auch auf brandneue, hochentwickelte Maschinen der nächsten Generation.

Who's Online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

Impressum

Impressum

Kontakt

2017  SPLATTER-MOVIES.COM   globbersthemes joomla templates